Neben den polierten Graniteinfassungen kommen immer mehr Teiladeckungen der Grabstätte in Mode. Vollständige Grababdeckungen sind auf den meißten Friedhöfen in Wuppertal untersagt, eine Teilabdeckung bietet aer einen ähnlichen Effekt und sieht zu meißt sogar noch besser aus.

Zum einen erhält man natürlich den praktischen und optischen Effekt einer Abdeckung, auf der anderen Seite bleiben immer noch Flächen, um dem Grab mit einer wechselnden Jahreszeiten-Bepflanzungen abwechslungsreich zu gestalten. Auch dem eigenen Wunsch der Hinterbliebenen, das Grab "zu pflegen" kann so nachgekommen werden.

Die großen Steinflächen sind quasi pflegefrei, können auch beschriftet werden und bieten eine besonders tolle Optik. Der Naturstein kann seine einzigartige Optik besonders gut auf großen Formaten entfalten und wirkt besonders gut im Zusammenspiel mit der Bepflanzung. Die Abdeckungen können innerhalb der Einfassungverbaut werden, sie können aufliegend sein, oder man kann beides kombinieren.

Auch in Form und Größe sind die unterschiedlichsten Variationen möglich.
Ebenso im Urnenereich werden die Abdeckungen zu nehmend beliebter, weil sie eine saubere Grabstätte bieten und durch die zusätzliche Pflanzen trotzdem nicht kühl wirken.

Zur Fotogalerie

Unsere umfangreiche Galerien bietet ihnen einen Einblick in unser aktuelles Schaffen und Können. Bilder sprechen ein manches Mal mehr als tausend Worte. Hier können Sie sich vorab in Ruhe, umfangreich informieren.